#vobakl.free.wifi.plus

Freies WLAN in den Volksbank-Filialen und für die Region

Unterwegs schnell online einen Tisch reservieren, den Status der Online-Bestellung checken oder E-Mails und What’sApp-Nachrichten abrufen – im Geschäftsgebiet der Volksbank Kaiserslautern ist das per Smartphone möglich, ohne kostbares Datenvolumen zu verbrauchen. Und zwar nicht nur schnell und stabil, sondern auch super-sicher: Mit dem kostenlosen WLAN #vobakl.free.wifi.plus in den Volksbank-Kompetenzzentren und in allen Geschäftsstellen mit persönlichem Service.

Und es geht noch weiter: Gemeinsam mit unserem Partner, dem Startup-Unternehmen mySPOT marketing GmbH, statten wir außer unseren Filialen noch über 60 weitere  Standorte in der Region mit freiem WLAN aus. Überall dort, wo Sie den #vobakl.free.wifi.plus-Aufkleber entdecken, surfen Sie kostenlos!

Das Beste an #vobakl.free.wifi.plus

  • kostenlos
  • keine Passwort-Eingabe
  • kein Zeitlimit
  • kein Datenlimit
  • sichere und stabile Verbindung
  • bald an rund 80 Standorte in der Region verfügbar
  • mehr als 1.000 Hotspots deutschlandweit

So funktioniert‘s

  1. WLAN-Funktion des Smartphones aktivieren
  2. WLAN-Netz #vobakl.free.wifi.plus auswählen
  3. Allgemeine Geschäftebedingungen akzeptieren
  4. Los surfen!

Aktuelle Standorte

Geschäftsgebiet der Volksbank Kaiserslautern

Standorte bundesweit

Fragen und Antworten

Wie kommt der Nutzer ins Internet?

Damit der Nutzer an den rund 80 Standorten kostenlosen Zugang zum Internet herstellen kann, muss die WLAN-Funktion des Handys aktiviert sein. Findet das Gerät das Netzwerk #vobakl.free.wifi.plus, ist der Zugang quasi nur noch einen Klick entfernt.

Das Portal öffnet sich automatisch, wenn man das Netzwerk auswählt. Die Eingabe eines Kennworts ist nicht notwendig. Der Nutzer muss einmalig die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.

Wie ist das mit der Sicherheit?

Eine so genannte Smart-List sorgt dafür, dass beispielsweise pornografische Inhalte, illegale Streamingdienste oder andere illegale Seiten gelockt werden und nicht aufgerufen werden können.

Werden die Daten der Nutzer gesammelt?

Dokumentiert wird, wo und wie oft sich das Handy im Netzwerk ein- und auswählt. Die Daten sind und können nicht zu Privatpersonen zurückverfolgt werden.

Wie funktioniert das #free.wifi.plus-Konzept?

Die Standortpartner aus Handel und Gastronomie stellen ihre Internetverbindung zur Verfügung und lassen in ihren Räumen einen sogenannten Hotspot installieren, der quasi auf ihren Router aufgesattelt wird. Dafür muss der Händler seinen Anbieter nicht wechseln. Zudem fallen für ihn auch keine Kosten an.

Der Kunde kann sich dann über Smartphone, Tablet oder Laptop schnell und sicher in das kostenlose WLAN einwählen. Händler und Gastronomen haben die Möglichkeit, die Kunden über branchenspezifische Inhalte zu informieren. 

Wer ermöglicht den kostenlosen Internetzugang über #vobakl.free.wifi.plus?

Das Start-up „mySPOT marketing GmbH“ aus Lippstadt in Nordrhein-Westfalen steckt hinter der technischen Umsetzung. Das junge Unternehmen, 2013 gegründet, hat in seiner Region Erfahrungen mit der Technologie gesammelt und expandiert derzeit bundesweit.

Wir als Volksbank Kaiserslautern unterstützen die Digitalisierung innerhalb unseres Geschäftsgebietes und sponsorn die technische Ausstattung für unsere Standort-Partner aus Gastronomie, Handel und Freizeit, die ihren Kunden damit einen kostenlosen Hotspot anbieten können.