Zeitgenössische Meistergraphik

Aus den Beständen der Marianne und Heinrich Lenhardt Stiftung im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern mpk

Ausstellung vom 29. Februar bis 15. April 2016

Die von Heinrich Lenhardt 1994 ins Leben gerufene und seit 2004 von Ralf Lenhardt als Vorstandsvorsitzender geleitete Stiftung für klassische Verfahren der Originaldruckgraphik dient der Förderung des Mediums vom Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts an.

Lebende Künstler, die in den klassischen Graphiktechniken ein breiteres Werk vorweisen können, werden hierbei bevorzugt berücksichtigt. Daneben gilt die Aufmerksamkeit jungen, begabten Graphikern, auch aus der Region.

Zur Förderung werden aus den Zinsen des Stiftungskapitals Arbeiten für die Graphische Sammlung des Museums Pfalzgalerie erworben.

In den mittlerweile zwanzig Jahres ihres Bestehens hat die Marianne und Heinrich Lenhardt-Stiftung insgesamt weit über fünfhundert graphische Werke von mehr als siebzig renommierten Künstlern aus fünfzehn Ländern für die Graphische Sammlung der Pfalzgalerie erworben. Die Künstlerliste umfasst dabei international berühmte Namen von John Cage über David Rabinowitch bis zu Antoni Tàpies, widmet sich auf Wunsch des Stifters aber auch wichtigen deutschen Graphikern wie Martin Noël oder Robert Schwarz.