Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG spendet 1.500 Euro an das Bodelschwingh Zentrum

Kinder und Jugendliche profitieren von Engagement der Genossenschaftsbank

Reiner Hoffmann, Leiter IT- u. Gebäudemanagement und Regionalmarktleiter Bernd Porth von der Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz übergaben einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro an Armin Dönnhoff, Geschäftsführer der Heilpädagogischen Einrichtungen kreuznacher diakonie und Diakon Manuel Quint, Leiter Wohnen im Bodelschwingh Zentrum in Meisenheim.

Die Volksbank hatte 2013 ihre Geschäftsstelle in Meisenheim komplett renoviert und mit einem Fest eingeweiht. „Wir haben von Anfang an geplant, den Erlös dieses Eröffnungsfestes für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen“, erläutert Hoffmann das Engagement der Bank. „Uns war es wichtig, die caritative und soziale Arbeit direkt vor Ort zu unterstützen.“

Der Geschäftsführer Armin Dönnhoff freut sich riesig über die Gabe des Unternehmens. „Wir werden das Geld für die Tiertherapie und Freizeitmaßnahmen für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen verwenden. Hier ist das Geld gut eingesetzt“, sagt Dönnhoff. „Wir wollen insbesondere Kinder, deren Familien nur über eingeschränkte Finanzmittel verfügen, mit der Spende unterstützen und ihnen so eine Teilnahme ermöglichen“, ergänzt Quint.

„Es ist schön, dass wir auf diese Weise Kindern und Jugendlichen etwas Gutes tun und so zu ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben beitragen können“, erklärt Bernd Porth.

Im Anschluss informierten Dönnhoff und Quint über die aktuellen Herausforderungen der pädagogischen Arbeit vor Ort.