Fragen und Antworten zur Fusion

Was bedeutet die Fusion für Sie? Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen.

Allgemeine Informationen
Wie heißt die Bank nach der Fusion?

Volksbank Kaiserslautern eG

Wo ist der Hauptsitz der neuen Bank?

Kanalstraße 4, 67655 Kaiserslautern

Wie lautet die zukünftige Bankleitzahl bzw. BIC?

540 900 00 bzw. GENODE61KL1

Die neuen Angaben sind gültig ab Montag, 26. September 2016

Ab wann gibt es die neue Bank?

Rechtlich existiert die neue Bank ab dem Zeitpunkt der Eintragung in das Genossenschaftsregister beim Amtsgericht Kaiserslautern. Diese Eintragung wird voraussichtlich Anfang September vorgenommen werden.

Für unsere Mitglieder und Kunden werden die meisten Änderungen aber erst nach der technischen Fusion, das heißt mit der Zusammenführung der Datenbestände beider Banken bei unserem Rechenzentrum FIDUCIA & GAD IT AG, ab dem 26. September 2016 spürbar.

Kommt es durch die Fusion zu Geschäftsstellenschließungen?

Im Zuge der Verschmelzung sind keine Schließungen von Filialen geplant. Wir werden weiterhin in der Fläche für unsere Kunden und Mitglieder präsent sein. Unser Geschäftsstellennetz werden wir genau wie bisher auch künftig dauerhaft dem Nutzungsverhalten unserer Kunden anpassen.

Ändern sich meine vertrauten Ansprechpartner bzw. Berater?

Ihr gewohnter Ansprechpartner in allen Fragen rund um Geld und Vorsorge bleibt Ihnen selbstverständlich erhalten. Wie bisher auch werden einzelne Berater die verbesserten Möglichkeiten von Weiterbildung und betrieblichem Aufstieg nutzen. In diesen Fällen kann es natürlich zu einem Berater-/Ansprechpartnerwechsel kommen.

Dauern Entscheidungen zukünftig länger?

Unsere regionale Präsenz und die Entscheidungskompetenz vor Ort gehören zu den Stärken unserer Genossenschaftsbank, die wir dauerhaft sicherstellen wollen. Deshalb haben wir unser Geschäftsgebiet in vier Regionalmärkte mit jeweils einem lokalen Kompetenzzentrum unter einem verantwortlichen Regionalmarktleiter aufgeteilt.

Für unsere internen Abläufe nutzen wir vorrangig elektronische Kommunikationsmedien und digitale Anwendungslösungen, so dass räumliche Entfernungen und die Größe unseres Geschäftsgebiets keine negativen Auswirkungen auf die Schnelligkeit unserer Entscheidungen haben werden.

Wann erfolgt die technische Zusammenführung?

Von Freitag, 23. September bis Sonntag, 25. September 2016 werden die Datenbestände unserer beiden Banken durch unser Rechenzentrum gesichert und zusammen geführt.

Wie ist die Verfügbarkeit von VR-BankCards, Kreditkarten und Selbstbedienungsgeräten während des Fusionswochenendes 23. bis 25. September?

Generell  sind unsere Selbstbedienungszonen auch am Fusionswochenende durchgehend geöffnet.

Unsere Geldein- und –auszahlungsautomaten, Kundenserviceterminals und Kontoauszugsdrucker sind von Freitag, 23. September bis einschließlich Sonntag, 25. September nur eingeschränkt nutzbar.
Insbesondere am Samstag zwischen 0:00 Uhr und dem späten Nachmittag werden die meisten Selbstbedienungsgeräte nicht zur Verfügung stehen.

Auch die Nutzung von Geldautomaten anderer Banken und Zahlungen über ec-Cash-Terminals sind in diesem Zeitraum nur in eingeschränktem Umfang möglich. Bitte beachten Sie auch unsere konkreten Hinweise und Informationen zur Verfügbarkeit unserer Systeme in den Filialen und SB-Foyers.

Wie sind die Filialen am Fusionswochenende geöffnet?

Die Filialen der ehemaligen VR-Bank Westpfalz bleiben am Freitag, dem 23. September geschlossen. Die der ehemaligen Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG sind geöffnet.

Unsere Zukunftsfiliale VobaConnect in K in Lautern: Trotz des temporären Ausfalls unserer Selbstbedienungsgeräte und des Online-Bankings sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in VobaConnect auch am Samstag, den 24. September wie gewohnt von 9:30 Uhr bis 20:00 Uhr persönlich für Sie da.

Ab wann kann ich in allen Filialen des gemeinsamen Geschäftsgebietes meine Geldgeschäfte erledigen?

Bereits seit November 2015 nutzen wir an unserem Standort Kusel eine gemeinsame Geschäftsstelle. Für alle übrigen Filialen der Volksbank und der VR-Bank gilt: Nach der technischen Fusion, also ab Montag, dem 26. September 2016, können Sie in allen Filialen der neuen Volksbank Kaiserslautern eG Ihre Bankgeschäfte erledigen.
Darüber hinaus stehen Ihnen bundesweit bereits jetzt über 19.000 Geldautomaten in unserem BankCard ServiceNetz zur Verfügung.

Wie erreiche ich die Volksbank künftig im Internet?

Künftig finden Sie Ihre Genossenschaftsbank unter der Adresse www.vobakl.de

Für eine Übergangszeit wird auch die Adresse www.vrbank-westpfalz.de weitergeführt und auf die vobakl-Adresse umgeleitet. Wir empfehlen Ihnen trotzdem schon jetzt, angelegte Favoriten in Ihrem Browser gegebenenfalls zu korrigieren.

Ihr Konto und weitere Verträge
Ich habe ein Konto bei beiden Banken, was passiert jetzt?

In diesem Fall wird Ihre Kundenberaterin bzw. Ihr Kundenberater Sie nach der technischen Fusion ansprechen und gemeinsam mit Ihnen die Zusammenführung Ihrer Konten umsetzen.

Gibt es Änderungen bei den bestehenden Verträgen? Behalten Sparbücher und andere Dokumente weiterhin ihre Gültigkeit?

Alle Verträge und Dokumente behalten ihre Gültigkeit. Ein Austausch ist nicht erforderlich.

Was passiert, wenn ich meine Kontoauszüge nicht vor der Fusion am Drucker abgeholt habe?

Ihre Kontoauszüge stehen Ihnen auch nach der technischen Fusion wie gewohnt zur Verfügung.

Was passiert mit meinen Freistellungsaufträgen?

Ihr Freistellungsauftrag wird automatisch übernommen. Sollten Sie sowohl der VR-Bank Westpfalz als auch der Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz Freistellungsaufträge erteilt haben, werden diese mit der technischen Fusion automatisch zusammengeführt. Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und gemeinsam mit Ihnen prüfen, ob eine weitere Anpassung notwendig ist.  

Was ändert sich bei meinem Wertpapierdepot?

Sollten Sie derzeit bei beiden Banken ein Wertpapierdepot nutzen, bleiben aus vertragsrechtlichen Gründen beide Depots unabhängig voneinander bestehen. Depots, die bei der ehemaligen VR-Bank Westpfalz geführt werden, erhalten lediglich eine neue Depotnummer. Sofern Sie eine Zusammenlegung Ihres Wertpapierbestandes in einem einzigen Depot wünschen, sprechen Sie bitte Ihren Wertpapierberater an.

Für Kunden der ehemaligen Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG

Ändern sich meine Bankverbindung/Kontonummer bzw. IBAN und BIC?

Für alle Kunden der ehemaligen Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG ändern sich die Kontodaten nicht.

Kann ich als Volksbank-Firmenkunde meine Briefbögen mit dem alten Banknamen weiterverwenden?

Sie können Ihren Bestand an Firmenpapieren mit der alten Bankbezeichnung aufbrauchen. Bitte denken Sie bei der Bestellung neuer Briefbögen oder Stempel daran, unsere Firmierung zu korrigieren.

Für Kunden der ehemaligen VR-Bank Westpfalz

Ändern sich meine Bankverbindung/Kontonummer bzw. IBAN und BIC?

Für alle Kunden der ehemaligen VR-Bank Westpfalz ändern sich diese Kontodaten.
Sie erhalten zwischen dem 20. und dem 23. September eine schriftliche Information über Ihre neuen Kontodaten.
Bitte verwenden Sie die neue IBAN nicht vor dem 26. September, da es sonst zu Fehlbuchungen kommen kann.

Unseren gewerblichen Kunden empfehlen wir darüber hinaus, ihren Steuerberater bzw. ein eventuell beauftragtes Service-Rechenzentrum über die geänderten Bankverbindungsdaten zu informieren.

Werden meine VR-BankCard und die Kreditkarte ausgetauscht?

Als Kunde der ehem. VR-Bank Westpfalz erhalten Sie wegen der Änderung der Kontodaten eine neue VR-BankCard. Der Austausch ist für Sie kostenlos. Die alten BankCards funktionieren bis zum Austausch weiterhin.

Ändert sich die Geheimzahl bei meiner VR-BankCard oder Kreditkarte?

Wenn Sie als Kunde der ehem. VR-Bank Westpfalz eine neue Karte erhalten, erhalten Sie gleichzeitig eine neue PIN. Durch die Funktion „PIN-Änderung“ am Geldausgabeautomat können Sie Ihre bisherige PIN wiederverwenden.

Können Schecks und andere Zahlungsvordrucke weiter verwendet werden?

Für eine Übergangsfrist können Vordrucke mit alter Bankleitzahl und alter Kontonummer noch verwendet werden. Bitte erneuern Sie jedoch Ihren Bestand an diesen Vordrucken zeitnah nach dem 26. September 2016 über Ihre Geschäftsstelle.

Was passiert mit meinen Daueraufträgen und Lastschriften?

Ihre Daueraufträge werden automatisch kostenfrei für Sie umgestellt.

Wir informieren größere Unternehmen und Institutionen über unsere Fusion und bitten sie um Kontaktaufnahme wegen der Änderung der Bankdaten unserer gemeinsamen Kunden. Sofern sich diese Unternehmen darauf mit uns in Verbindung setzen, übermitteln wir ihnen die geänderten Bankverbindungsdaten zur Übernahme in ihre Buchhaltungssysteme. Hierzu gehören Energieversorger, Telefongesellschaften, Versicherungen, Finanzämter usw. Dennoch kann es sein, dass die jeweiligen Unternehmen ein neues SEPA-Mandat anfordern.  

Bitte denken Sie auch daran, Ihre Bankdaten bei Internetshops zu ändern, falls diese dort gespeichert sind (z. B. Amazon, Deutsche Bahn, eBay, etc.)

Bleiben erteilte SEPA-Mandate bestehen?

Die erteilten SEPA-Mandate sind weiterhin gültig.

Was geschieht mit Überweisungen zugunsten meines Kontos, die noch die alte Kontonummer/Bankleitzahl bzw. alte IBAN/BIC enthalten?

Wir sorgen während einer Übergangsfrist bis zum 30.09.2017 dafür, dass Zahlungen auch dann richtig auf Ihrem Konto ankommen, wenn die alte Bankverbindung verwendet wird.

Wie lange kann ich als VR-Bank-Firmenkunde meine Briefbögen mit der alten Bankverbindung einsetzen?
  • Selbstverständlich sorgen wir auch für unsere Firmenkunden bis zum 30.09.2017 für eine korrkete Gutschrift von eigehenden Zahlungen mit der alten Bankverbindung.
  • Bitte denken Sie bei der Bestellung neuer Briefbögen oder Stempel daran, Ihre IBAN bzw. BIC und den Banknamen zu korrigieren.
Mitgliedschaft
Gibt es bei der Mitgliedschaft Änderungen?

Die fusionierte Bank wird mehr als 30.000 Mitglieder haben. Die Mitgliedschaften aus beiden Banken bleiben selbstverständlich erhalten. Die Mitglieder wählen im Herbst 2016 eine neue gemeinsame Vertreterversammlung.

Die Höhe eines Geschäftsanteils wird künftig 50 € betragen. Die bisherigen Anteile der Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG in Höhe von 250 € werden aufgespalten. Das bedeutet, dass aus einem Anteil von 250 € künftig fünf Anteile von 50 € werden. Der Wert der Anteile verändert sich dadurch demnach nicht. Die bisherigen Anteile der VR-Bank Westpfalz bleiben unverändert bestehen.

Die Anteile der Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG wurden bisher mit einem Staffelzins jährlich verzinst. Künftig wird es einen Zins geben, der für alle Anteile gilt.

Als Mitglied informieren wir Sie nach der Eintragung im Genossenschaftsregister schriftlich über die genauen Details Ihrer Mitgliedschaft.

Online-Banking und Telefon-Banking
Welche Auswirkungen ergeben sich im Online-Banking?

Das bisherige PIN- und TAN-Verfahren ist weiterhin gültig. Wenn Sie das Sm@rtTAN Optic-Verfahren verwenden, kann Ihre VR-BankCard automatisch dafür genutzt werden.

Von Freitag, 23. September 2016 ab 20:00 Uhr bis Sonntag, 25. September 2016 stehen die Online-Banking-Anwendungen für beide Banken nicht zur Verfügung.
Dies betrifft sowohl Online-Banking über unsere Internetseite als auch den Zugriff über externe Zahlungsverkehrsprogramme und die VR-BankingApp.

Wie melde ich mich zukünftig im Online-Banking an?

Bis zur technischen Fusion wird es auf der Internetseite www.vobakl.de bereits zwei Einstiegslinks geben. Ab dem 26. September 2016 gibt es dann nur noch einen einzigen Login-Button für alle unsere Kunden.

Behalten meine Zugangsdaten ihre Gültigkeit?

Ihre Zugangsdaten ändern sich vorerst nicht. Wenn Sie bei beiden Banken einen VR-NetKey haben, können Sie sich mit beiden anmelden. Bis zum Jahresende werden wir aus rechtlichen Gründen alle doppelten VR-NetKeys zusammen führen. Ihre Kundenberaterin bzw. Ihr Kundenberater informiert Sie rechtzeitig über die Details.

Was passiert mit nicht abgeholten elektronischen Kontoauszügen?

Für die Kunden der jetzigen Volksbank bleiben die Kontoauszüge unverändert bestehen.

Die Kontoauszüge der VR-Bank-Kunden werden in das neue Postfach übertragen.

Ich habe im Online-Banking Überweisungsvorlagen. Wie ändere ich dort die IBAN/BIC?

Öffnen Sie im Online-Banking die Überweisungsvorlage, ändern Sie die Bankverbindungsdaten und klicken Sie in der Fußzeile auf „ändern“.

Ich nutze die VR-Banking App, was muss ich beachten?

Wenn Sie sich als Kunde der ehemaligen VR-Bank nach dem 24. September zum ersten Mal mit Ihrem Smartphone oder Tablet in der VR-BankingApp anmelden, müssen Sie die Bankleitzahl und eventuell Ihren VR-NetKey ändern.

Ich nutze Profi cash. Was muss ich hier beachten?

In ProfiCash wie auch in anderen Zahlungsverkehrsprogrammen sind einige Einstellungen anzupassen. Wir unterstützen Sie gerne dabei. Im Download-Bereich dieser Seite haben wir für Sie eine ausführliche Anleitung zum Download bereitgestellt.

Ich nutze die Bankingsoftware eines Fremdherstellers, z.B. StarMoney, MultiCash, S-Firm oder WinData. Was muss ich hier beachten?

In der Regel müssen Sie eine Neu-Synchronisation des Zugangs durchführen. Bei Fragen zu den spezifischen Einstellungsmöglichkeiten zur Anpassung der Bankverbindung Ihres Programms bitten wir Sie, Kontakt mit Software-Anbieter aufzunehmen.

Welche Ansprechpartner stehen mir zum Thema Online-Banking während der Fusionsphase zur Verfügung?

Fragen zum Thema Online-Banking beantwortet unser Team E-Commerce telefonisch unter der Hotline-Nummer 0631 3610-114 oder per E-Mail unter banking@vobakl.de. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es in den ersten Tagen nach der technischen Fusion zu Engpässen bei der Erreichbarkeit unseres Teams kommen kann.

Sind meine Ansprechpartner für das Telefonbanking weiterhin erreichbar?

Vorerst bleiben Ihre gewohnten Telefonbanking-Ansprechpartner in beiden Banken bestehen.

Bleiben meine Zugangsdaten für das Telefonbanking gleich?

Für die Telefonbanking-Kunden der Volksbank bleiben die Zugangsdaten generell gleich.

Für die Telefonbanking-Kunden der VR-Bank gibt es eine Übergangsphase bis zum 31.12.2016, während der die bisherigen Zugangsdaten bestehen bleiben. Wir bitten Sie, sich wegen einer Erneuerung Ihrer Zugangsdaten frühzeitig an Ihren gewohnten Ansprechpartner zu wenden, um die durchgehende Nutzung Ihres Telefonbanking-Zugangs zu gewährleisten.